Großer Spaß beim Besuch des Senioren-Kabaretts „Die Spottvögel“

Es war wieder eine große Freude, das Kabarett „Die Spottvögel“ im Jugend- und Altenhilfeverein zu begrüßen. Am 21.06.2022 stattete das Kabarett bestehend aus Seniorinnen und Senioren unseren Vereinsräumlichkeiten in der Goldsternstraße einen Besuch ab. 

 

Der Saal in der Goldsternstraße füllte sich schnell, denn alle freuten sich auf das lustige und bunte Programm der „Spottvögel“. Begeisterung machte sich über die Rentnerinnen und Rentner breit, die die von Klaus Dannegger geschriebenen Texte perfekt einstudiert hatten. Lustige Sketche, Witze zum Brüllen und tolle Requisiten machten den Auftritt zu einem vollen Erfolg. In ihrem aktuellen Programm „Spott frei“ boten die Kabarettistinnen und Kabarettisten witzige Momente, in denen kein Auge trocken blieb (vor lauter Lachen, versteht sich). Dabei witzelten sie ganz nach ihrem Vorsatz, dass ihr Spott nicht auf Bosheit basiert, sondern als „augenzwinkernde Anregung zum Nachdenken“ dienen soll. 

 

Bei spritzigen Getränken genossen die Mitgliederinnen und Mitglieder des Jugend- und Altenhilfevereins den Besuch des Senioren-Kabaretts und freuen sich jetzt schon, wenn „Die Spottvögel“ mal wieder durch die Fenster des JAVs flattern. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen! 

Informationsveranstaltung zur elektronischen Gesundheitskarte

Jeden Monat trifft sich die Selbsthilfegruppe Diabetiker als eine von vier Selbsthilfegruppen im Jugend- und Altenhilfeverein. Vom Erfahrungsaustausch über informative Weiterbildungen bis hin zu geselligen Unternehmungen wird bei jedem Treffen darauf abgezielt, den Einzelnen auf dem Weg zur Selbsthilfe zu unterstützen.  

 

Das Juni-Treffen der Selbsthilfegruppe Diabetiker am 13.06.2022 gestaltete sich dank der Einladung von Wolfang Batzke als sehr informativ und aufschlussreich. Der Leiter der SHG Bad Düben informierte kompetent zur elektronischen Gesundheitskarte, welche beim Treffen im Mittelpunkt stand und mit vielen Fragen verbunden war. Herr Batzke erklärte in seiner Präsentation z.B., auf welchem Weg die ePA (elektronische Patientenakte) erhältlich ist, was zur Registrierung benötigt wird, wo die PIN erhältlich ist und wie man die elektronische Patientenakte ohne Zugang zu technischen Kommunikationsmitteln (Smartphone, Tablet) aktivieren kann.

 

Am Ende der Veranstaltung blieben einige Fragen offen – verschiedene Partner im Verbund, sowie Krankenkassen, Ärzte und Patienten müssen sich gemeinsam dem Thema stellen, wobei noch viele Fragen geklärt werden müssen. Mit dem Platzieren dieser Thematik in verschiedenen Selbsthilfegruppen ist jedoch ein Anfang gesetzt.    

Großzügige Spende der Pietsch Haustechnik GmbH

Der Jugend- und Altenhilfeverein e.V. hält Angebote für Jung und Alt bereit. Dabei werden die Bereiche Bildung, Kultur und Sport bedient, wodurch sich breitgefächerte Möglichkeiten der Betätigung und Mitwirkung bieten. 

Unser Verein steht für Hilfeleistung in allen Lebenslagen und erbringt haushaltsnahe Dienstleistungen sowie Begleit- und Fahrtdienste. Auch die Förderung von Selbsthilfegruppen steht im Zentrum der Arbeit des Vereins.

 

Um die soziale Vereinsarbeit zu unterstützen und weiterhin zu sichern, unterstützt die Pietsch Haustechnik GmbH die Arbeiten des JAV mit einer überaus großzügigen Spende von 10.000,00 Euro. Dafür überreichten der Geschäftsführer Ulf Kuhrau und der Regionalvertriebsleiter Stefan Dittrich dem Vereinsvorstand einen Spendenscheck. Die Betonung hierbei lag seitens der Pietsch Haustechnik GmbH auf der Selbstverständlichkeit, sich für gemeinnützige Vereine in der Region stark zu machen

 

Da eine Finanzierung der sozialen Vereinsarbeit allein durch Mitgliedsbeiträge nicht möglich ist, sind wir stets auf die Unterstützung durch Privatpersonen sowie Firmen angewiesen und sind dankbar über die Bereitschaft der Pietsch Haustechnik GmbH, soziale Verantwortung zu übernehmen. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich Danke sagen!  

 

Personen auf dem Foto v.l.n.r.: Uwe Rasch (Vorstand Technik WBG Kontakt), Herbert Varchmin (Aufsichtsrat WBG Kontakt), Tina Schweitzer (Vorstand Jugend- und Altenhilfeverein), Ulf Kuhrau (Geschäftsführer der Pietsch Haustechnik GmbH), Heiko Immisch (Vorstand Jugend- und Altenhilfeverein), Stefan Dittrich (Regionalvertriebsleiter der Pietsch Haustechnik GmbH), Jörg Keim (Vorstandsvorsitzender WBG Kontakt)

Großes Jubiläum: 25 Jahre SHG Hirngeschädigte 

Anlässlich des 25. Jubiläums der Selbsthilfegruppe Hirngeschädigte in Leipzig wurde am 04.06.2022 in unseren Räumlichkeiten in der Goldsternstraße in Paunsdorf ordentlich gefeiert.

 

Um 10:00 Uhr begann die Festveranstaltung, die zunächst mit einer Begrüßung und ein paar kurzen Ansprachen, sowohl von Gruppenleiterin Dagmar Grundmann als auch von verschiedenen Gästen, die seit vielen Jahren mit der SHG verbunden und eine große Hilfe sind, eingeläutet wurde: So richtete die Leiterin der Selbsthilfestelle des Gesundheitsamts Leipzig Frau Ina Klass ein paar feierliche Worte an die Gruppe, ebenso Frau Elvira Miedtack, die als Sozialarbeiterin an der Tagesklinik für Neurologie der Universität Leipzig tätig ist. Auch Frau Kristin Grahmann von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW Leipzig) bekundete der SHG mit ein paar Worten ihre Glückwünsche.

 

Alle Wortbeiträge wurden von einer Foto-Dias-Show begleitet, die u.a. den Mitgliederinnen und Mitgliedern, die nicht mehr unter uns weilen, gewidmet war und außerdem schöne Momente der Gruppe in den vergangenen 25 Jahren ablichtete.

Nach allem Gesprochenen wurde feierlich das Buffet eröffnet, um anschließend zur musikalischen Gestaltung überzugehen. Dies bot einen angenehmen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und die letzten 25 Jahre gemeinsam Revue passieren zu lassen.

 

Bei Kaffee und Kuchen entwickelte sich eine ausgelassene, freudige Stimmung, zu der ein paar der Gäste ihr Tanzbein schwangen. Gegen 14:00 Uhr fand die Festveranstaltung ihr Ende und viele glückliche Gruppenmitglieder und Jubilarinnen und Jubilare verließen den JAV Paunsdorf. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen! 

Fokusgruppe „Gesundheit“ des Quartiersmanagement Paunsdorf und der Koordinierungsstelle kommunale Gesundheit 

Unter der sachkundigen Leitung von Sonja Golinski (Quartiersmanagerin in Paunsdorf), Melanie Glienke (Mitarbeiterin im Gesundheitsamt der Stadt Leipzig) und dem Moderator Gerhard Stein trafen sich Akteurinnen und Akteure des Stadtteils Paunsdorf und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen der Stadt Leipzig in den Räumlichkeiten des Jugend- und Altenhilfeverein e.V.

 

Als Ziel der Veranstaltung galt es, Bedarfe im Stadtteil zu ermitteln und mögliche Leistungen bzw. Leistungsansätze aufzuzeigen. Das Thema Gesundheit in der Vielzahl seiner Facetten war für alle Beteiligten interessant, sodass im Ergebnis der Ideenfindung viele Vorschläge entstanden. In zukünftigen Treffen sollen diese weiter vertieft werden.

 

Für Projekte zur Gesundheitsförderung können ab sofort Anträge beim Gesundheitsamt eingereicht oder auch mit Unterstützung des Amtes erstellt werden. Angedacht ist die Fortsetzung der Veranstaltung im zweimonatigen Rhythmus,  um möglichst konkrete Ergebnisse zu erzielen. 

Nachbarschaftsflohmarkt in Paunsdorf 

Nach längerer „Corona-Pause“ lud das Quartiersmanagement wieder einmal zum Nachbarschaftsflohmarkt entlang der Heiterblickallee in Paunsdorf ein.

 

Ca. 30 Vereine, Einrichtungen und Privatpersonen beteiligten sich und präsentierten so ein vielfältiges Angebot. Die Kreativgruppe Häkeln und Stricken des Jugend- und Altenhilfevereins begeisterte mit seinen Handarbeiten, sodass so manches Stück seinen Besitzer wechselte.

 

Erlöse und Spenden kommen den vielfältigen Projekten des Vereins zugute. 

Zusammenkunft der SHG Schlaganfall zum „Tag des Schlaganfalls“ 

Der „Tag des Schlaganfalls“ wurde bundesweit am 10.05.2022 mit verschiedenen Aktivitäten veranstaltet. 

Die SHG Schlaganfall, die sich einmal monatlich jeweils am ersten Samstag im Verein zu gemeinsamen Aktivitäten trifft, hat sich dieses Mal ganz dem Thema „Tag des Schlaganfalls“ gewidmet.

 

In zwei Gruppen wurden Bewegungsübungen im Sitzen und Stehen praktiziert – das hat allen, trotz großer Anstrengung, viel Freude bereitet. Eine Logopädie stellte dazu noch ein neues Gruppenangebot vor, das von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt wird.

 

 

Große Vorfreude löst in der SHG die große Jubiläumsfeier aus, denn die Gruppe feiert am 04.06.2022 ihr 25-jähriges Bestehen. Die Festveranstaltung dazu wird in unseren Vereinsräumlichkeiten in der Goldsternstraße 9 stattfinden.

                                                                                          

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!  

Schlagerparty: Musikalischer Kaffeeklatsch mit Corinna Anders 

 

Endlich wieder Schlagerparty – nach langer Pause über die letzten Monate konnte endlich wieder gefeiert werden.

 

Schlagersängerin Corinna Anders brachte fetzige, tolle Stimmung in den JAV und lies den Saal singen, schunkeln und tanzen.

 

Noch nicht ganz genesen unterstützte unser langjähriger Freund und Partner DJ Maik die Sängerin bei ihrem schwungvollen Auftritt. Wir bedanken uns bei den beiden für den wunderschönen Nachmittag. 

Treffen der SHG Diabetiker zum Thema „Gesunde Ernährung“

Die SHG Diabetiker traf sich, um sich zum Thema „Gesunde Ernährung“ auszutauschen. Leider konnten krankheitsbedingt nicht alle Gruppenmitglieder teilnehmen. Die anwesenden Teilnehmer diskutierten dennoch sehr interessiert. 

 

Nach einem Vortrag von Gruppenleiter Henning Striegan zur Thematik „Gesunde Nahrungsmittel, Gewürze und Inhaltsstoffe sowie deren Wirkung für den Diabetiker“ gab es regen Gesprächsbedarf innerhalb der Gruppe und viele Fragen und Anmerkungen wurden zur Sprache gebracht.

 

Der nächste Treff am 13.06.2022 informiert u.a. zum Thema „Elektronische Gesundheitskarte“. Auch Gäste sind zu dieser Zusammenkunft herzlich eingeladen.

Geschickte traditionelle Handarbeit - Treff der Klöppelgruppe 

Alte Handarbeitstechniken zu bewahren machen sich die kreativen Seniorinnen der Klöppelgruppe zum Ziel.

 

Alle 14 Tage treffen sie sich deshalb donnerstags in den Räumlichkeiten des Vereins, um sich der traditionellen Handarbeit anzunehmen.

 

Geschichtlich betrachtet entstanden Klöppelspitzen um das 16. Jahrhundert herum, als man den Rändern von Kleidungsstücken eine feste und gleichzeitig ansehnliche Kante geben wollte. Aus losen Fransen wurden so also dekorative Elemente an der Kleidung.  

 

Wenn die Klöppelgruppe so richtig loslegt, wird den meisten schon beim Zusehen schwindlig: Geschickt und flink verknüpfen die Damen die Fäden zu kleinen Kunstwerken, die sich wirklich sehen lassen. 

Wir wünschen allen ein gesundes und fröhliches Osterfest!

Michael Kefalas beglückt mit seiner aktuellen Frühjahrskollektion die Modenschau im JAV 

Vom Vereinsraum zum Laufsteg – am 26.04.2022 freuten sich die Mitgliederinnen und Mitglieder des Jugend- und Altenhilfevereins über die erste Modenschau des Jahres. Michael Kefalas (Mode No.1) präsentierte erneut seine schicksten Kleidungsstücke und weckte bei den Vereinsmitgliedern die Vorfreude auf die Frühjahrs-Mode in diesem Jahr. 

 

Angesagte Styles, schicke Trend-Farben und praktische, sowie wunderschöne Accessoires begeisterten die Besucherinnen und Besucher der Frühjahrsmodenschau. Nicht zuletzt, weil die Kleidungsstücke (wie bei jeder Modenschau im Verein) von Models aus den eigenen Reihen präsentiert wurden. Die schicken Frühjahrs-Styles verwandelten die Vereinsräumlichkeiten zum Fashion-Paradies und wurden interessiert zur Kenntnis genommen. Dabei begeistert die mitgebrachte Mode von Michael Kefalas vor allem durch zeitliche Eleganz, sportiv-schicke Schnitte und eine praktische Handhabung. All dies präsentierte er mit einer lockeren und witzigen Moderation und sorgte immer wieder für Lacher. 

 

Inspiriert von den Frühjahrs-Trends und aufgelockert durch die heitere Modenschau bekamen die Vereinsmitglieder abschließend wieder die Möglichkeit, durch die neue Kollektion zu stöbern und das ein oder andere Teil anzuprobieren. Wir danken allen Models, Helferinnen und Helfern und Herrn Kefalas für die gelungene Frühjahrsmodenschau, auf die wir uns alle so gefreut haben. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen! 

Informationen vom Fachmann – Apotheker Thoralf Stenz informiert  

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto der SHG Diabetiker, welche sich einmal im Monat zum Austausch treffen. Dabei kann ein Treffen ein Ausflug sein, eine gemeinsame Bastelstunde oder ein geselliger Plausch. Um die Mitglieder der Gruppe im Sinne ihrer Krankheitsgeschichte stetig weiterzubilden, finden auch regelmäßig fachspezifische Vorträge statt. 

 

Beim April-Treffen am 25.04.2022 beantwortete der Inhaber der Rosen-Apotheke Thoralf Stenz der Gruppe einige Fragen, die sich mit dem Thema Apotheke auseinandersetzten. Die Gruppenmitglieder stellten vor allem Fragen zu verschiedenen Rezepten und Verordnungen, wie, z.B. welche Information die Farbe über das Rezept aussagt, wie lange es gültig ist, welche Kosten dabei entstehen usw. Außerdem interessierte noch die Unterschiedlichkeit der Zuzahlungen bzw. der Preise von Apotheke zu Apotheke. 

 

Nach einem intensiven Austausch schwirrte den Mitgliedern zwar der Kopf, jedoch wurden viele der Fragen geklärt. Wir danken Thoralf Stenz herzlich für seine Geduld und die Bereitschaft zum Gespräch mit der Selbsthilfegruppe Diabetiker. 

Harmonische Osterbusfahrt in die Keramikscheune und Bauernschänke Spickendorf 

Oster-Stimmung in einer kunstvollen Umgebung: Das genossen die Mitgliederinnen und Mitglieder des Jugend- und Altenhilfevereins bei der diesjährigen Oster-Busfahrt in die Keramikscheune und Bauernschänke in Spickendorf. 

 

Nach einer gemütlichen Fahrt traf der Verein um die Mittagszeit in Spickendorf ein und wurde dort mit einem Sektempfang begrüßt. Anschließend wurden die Plätze am Mittagstisch eingenommen, wo sich den Vereinsmitgliedern ein leckeres Essen     in     gesprächiger Runde bot. 

Gestärkt ging es danach in die Keramikscheune, in der die wunderschönen kunstvollen Erzeugnisse bestaunt wurden. Inspiriert von all den schönen Dingen setzte sich der Ausflug bei leckerem Kaffee und Kuchen fort. Die beschwingende Live-Musik von Frank Peters vergnügte die Vereinsmitglieder und sorgte für das ein oder andere schwingende Tanzbein. Auch Helga Hahnemann riss die Gruppe mit ihrer Retroshow „Auf Du und Du mit Helga Hahnemann“ mit und gab die schönsten Lieder aus ihrem Repertoire, Geschichten aus ihrer Zeit und Tanzmusik zum Besten. 

 

Auf der 45-minütigen Busfahrt zurück nach Leipzig ließ die Gruppe den Tag noch einmal Revue passieren. Die ereignisreiche Oster-Busfahrt endete mit glücklichen Vereinsmitgliedern, die am frühen Abend aus dem Bus in Grünau und Paunsdorf ausstiegen und   sicherlich den ein oder anderen Ohrwurm mit nach Hause nahmen. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Große Wiedersehensfreude beim Bowling-Treff der SHG Schlaganfall   

Die Selbsthilfegruppe Schlaganfall fand sich zum gemeinsamen Bowling beim „Bollerfritze“ in der Berliner Straße zusammen. Die Freude über das traditionsreiche Treffen war riesig, denn wegen Corona musste die Bowling-Runde vorab ausfallen.

 

Eigentlich für den ersten Samstag im Jahr angesetzt, fand das Treffen deshalb am 02. April statt und war von großer Wiedersehensfreude geprägt. Die Gespräche bewegten sich rund um die Themen Mobilitätsgrenzen austesten, Spaß haben und das leckere Essen, das alle gemeinsam genossen.

Die Gemeinsamkeit unter den Mitgliedern der Gruppe ließ das Treffen wieder zu einem besonderen Erlebnis werden. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Vereinsupdate im März 2022

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde,

wir freuen uns, Euch heute mitteilen zu können, dass wir unsere geplante Busfahrt zur Keramikscheune Spickendorf am 12. April sicher durchführen können. Unsere Osterbusfahrt hat eine langjährige Tradition und auch in der Keramikscheune sind wir nicht das erste Mal. Dauerausstellungen und thematisch aktuelle Präsentationen wie zu Ostern oder Weihnachten wechseln sich auf dem Gelände ab und erfreuen zahlreiche Besucher. Der angeschlossene Veranstaltungsbereich ergänzt die Ausstellungen und hält musikalische und kulinarische Überraschungen bereit. Wir erwarten neben dem Besuch der Ausstellung und der Möglichkeit zum Ostereinkauf ein leckeres Essen und ein musikalisches Programm mit Klängen von Helga Hahnemann. Wir freuen uns, wenn Sie wieder mit dabei sind. Details erfahren Sie im Verein.

Leider bremst uns die pandemische Lage in unserem Enthusiasmus für neue Veranstaltungen noch aus. So bitten wir unsere spielefreudigen Vereinsmitglieder weiter um Verständnis, dass wir mit dem Spielenachmittag noch bis nach Ostern warten. Aus jetziger Sicht wollen wir dann am Donnerstag, 21. April 13 Uhr starten und hoffen gemeinsam, dass wir dann hier wieder normal ohne große Einschränkungen sitzen können.

 

Ebenso weit haben wir deshalb die Frühjahrs-modenschau geschoben, wir würden uns freuen, wenn Sie am 26. April mit dabei sind.

 

Unsere kleinen Gruppen haben ihre Aktivitäten bereits aufgenommen, aber auch da mussten wir krankheitsbedingt schon wieder Ausfälle hinnehmen, deshalb wurden die regelmäßigen Termine noch nicht veröffentlicht. Wir hoffen, dass wir dann ab Mai im gewohnten Rhythmus in breiter Vielfalt wieder für Sie da sein können.

 

Das traditionelle Fest zum 1. Mai rund um die Vereinsräumlichkeiten in Grünau, An der Kotsche 49, kann leider auch in diesem Jahr noch nicht stattfinden. Einerseits haben die Corona-Einschränkungen in vielen Bereichen den Ausbau der Begegnungsstätte verzögert, andererseits behindern die zu erwartenden Auflagen aus der Corona-Pandemie die Feierlichkeiten stark, so dass wir darauf noch verzichten.

 

Für unsere Kinder und Jugendlichen gibt es jedoch einen Lichtblick für die Sommerferien. Wir haben in diesem Jahr in der Zeit vom 24.07. – 29.07.2022 eine Ferienfahrt an die Ostsee geplant. Im Feriendorf „Colorado“ auf der Insel Usedom bei Ückeritz wollen wir Kindern und Jugendlichen vorzugsweise im Alter von 10 – 14 Jahren unbeschwerte Ferientage ermöglichen. An den Details für die Ferienwoche arbeiten wir noch, fest geplant ist schon ein Ausflug nach Peenemünde. Für weitere Ausflüge vor Ort steht die ganze Woche der Bus zur Verfügung. Anmeldungen sind bereits möglich.

Erste Mobilitätsberatung nach langer Corona-Pause   

Leipzigs öffentliche Verkehrsanbindung bietet betagteren Menschen die optimale Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen. Doch gerade im technischen Bereich gibt es aufgrund unserer schnelllebigen Zeit oftmals Veränderungen, die bei älteren Menschen Sorgen verursachen. Genau an diesem Punkt setzt die Mobilitätsberatung der LVB an und bietet älteren und hilfsbedürftigen Menschen eine individuelle Beratung an, um die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Leipzig auch im Alter optimal zu nutzen. 

 

Mitgliederinnen und Mitglieder des Jugend- und Altenhilfevereins freuen sich schon seit mehreren Jahren über eine eigene Mobilitätsberatung, organisiert durch den Verein. Pandemiebedingt musste die Veranstaltung leider öfter ausfallen, womit die erste Beratung nach einer längeren Pause am 30.03.2022 stattfand.

 

Interessiert folgten die Vereinsmitgliederinnen und -mitglieder den Ausführungen von Frau Wittig und Herrn Struck von der LVB. Herzlich und geduldig wie immer beantworteten die beiden gerne zahlreiche Fragen und sorgten für mehr Durchblick zum Thema. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen ließen die Mitglieder den informationsreichen Nachmittag ausklingen.

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen! 

Selbsthilfegruppe Diabetiker trifft sich zum lang ersehnten Erfahrungsaustausch 

Die Selbsthilfegruppe Diabetiker freute sich am 14.03.2022 über das erste Treffen im neuen Jahr in den Räumlichkeiten der Goldsternstraße 9. Der Mittelpunkt des Treffens bestand im Erfahrungsaustausch zu den vergangenen Monaten der Kontaktsperre durch die Corona-Pandemie: Wie kamen die Mitgliederinnen und Mitglieder der SHG Diabetiker mit dem heruntergefahrenen Kontakt zurecht? Wurde Hilfe benötigt oder waren Angehörige betroffen? Einige Mitgliederinnen und Mitglieder der Gruppe nahmen die Hilfsangebote des Vereins in Anspruch und berichteten darüber. 

Aktuell wurde auch über den von der Stadt Leipzig ausgegebenen Notfallordner informiert und darüber hinaus der vorläufige Jahresplan ausgehändigt. In Letzterem wird über die bevorstehenden Treffen und Themen der Gruppe informiert.

 

Abweichend zum regelmäßigen Treff am zweiten Montag im Monat findet das Apriltreffen am Montag, den 25.04.2022 um 15:00 Uhr statt. Bei diesem wird der Vortrag eines Apothekers über die Inhalte und Unterschiede von Rezepten informieren (z.B. über die verschiedenen Rezept-Farben, die Zusammensetzung von Zuzahlungen, Gültigkeitsdauer eines Rezepts, usw.)

 

Gerne werden persönliche Fragen beantwortet und auch Nicht-Mitglieder der Gruppe sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bei Interesse an der Veranstaltung unter der 0341-253 2287 telefonisch im Verein an.

 

 

SHG Schlaganfall besucht Leipziger Hauptbahnhof 

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnten Gruppenveranstaltungen in der gewünschten Form noch nicht in den Räumlichkeiten des JAV´s stattfinden, so dass die SHG Schlaganfall am 19. Februar 2022 unter der Leitung von Dagmar Grundmann und Kathrin Klötzer zu einem Außentermin eingeladen wurde.
 
Ein Rundgang über den Leipziger Hauptbahnhof bot eine interessante Alternative und die Teilnehmer der SHG Schlaganfall erfuhren viel Wissenswertes.
Mit dem imposanten Bau in einer Länge von 300 m und den 26 Bahnsteigen wurde 1915 eine Kathedrale für die Eisenbahn eröffnet. Die alten Wartesäle, der Speisensaal und der Querbahnsteig mit seiner Länge von 270 m sind Zeugnisse der Eisenbahnepoche. Im neuen Bahnhof hat Blumen-Hanisch 1913 geöffnet und ist damit das älteste Geschäft. Das Warten auf den nächsten Anschlusszug konnten sich die Reisenden ab den 1960-iger Jahren im Zeitkino in der alten Tunnelstation verkürzen. Seit 2013 verkehren die S-Bahnen im Citytunnel und die Reisenden können in der Tunnelstation zusteigen. Leipzigs Hauptbahnhof ist der größte europäische Kopfbahnhof und bietet mit den „Promenaden Hauptbahnhof“ ein modernes Shopping-, Dienstleistungs- und Servicezentrum. Inzwischen kann man hier ein spektakuläres Ambiente genießen und gleichzeitig lädt eine große Produktvielfalt auf drei Ebenen mit 140 Geschäften zum Shoppen ein. Damit ist der Bahnhof viel mehr als nur ein Ankunfts- und Abfahrtsort. Er gilt als zentrale Anlaufstelle zum Einkaufen sowie für Tagesausflüge in die Leipziger Innenstadt.
Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Jugend & Altenhilfeverein e.V.