Maskenspende für soziale Einrichtungen

Die Firma BASF hat dem Bundesgesundheitsministerium 90 Millionen Einweg-Masken zur Verfügung gestellt, welche durch das Bundesgesundheitsministerium den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege zur weiteren Verteilung übergeben wurde. Der Wohlfahrtsverband „Paritätischen Sachsen“ erhielt hierbei einen Anteil von 748.590 Masken.

Davon hat der Jugend- und Altenhilfeverein mit freundlicher Unterstützung der WBG Kontakt e.G. insgesamt 44.800 Masken abgeholt und diese an insgesamt 16 soziale Einrichtungen in Leipzig und Umgebung verteilt.

 

Auch der Jugend- und Altenhilfeverein freut sich ganz besonders über die gerade in diesen Zeiten wichtige Spende. Auch wenn wir aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung unsere Veranstaltungen und Kursangebote weitestgehend absagen bzw. verschieben müssen, bieten wir weiterhin unsere sozialen Hilfsdienste an. Hierzu gehören neben der Unterstützung bei der Haushaltsführung (z.B. Fenster putzen, Gardinen waschen und ähnliches) auch die Organisation und Durchführung von Fahr- und Begleitdiensten zu Ärzten, Therapeuten oder Behörden sowie die Erledigung von Einkäufen und Besorgungen.  Bezugnehmend auf das gegenwärtige Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus bietet unser Verein insbesondere auch für Personengruppen, die ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf aufweisen sowie für Personen, welche sich in Quarantäne befinden, Unterstützung bei der Erledigung von Besorgungen an.

Unsere Vereinsmitarbeiter, welche gegenwärtig über 170 Haushalte mit der Erbringung von sozialen Hilfsdiensten unterstützen, sind bei ihrer tagtäglichen Arbeit auf das Tragen eines Mundschutzes zwingend angewiesen und freuen sich daher sehr über die gespendeten Mund-Nasen-Bedeckungen.

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Martinsgansessen

Am 31. Oktober 2020 wurde festlich gegessen! Der Vorstand des Jugend- und Altenhilfevereins hat Vereinsmitglieder, die dem Verein und deren Mitgliedern durch ihr ganzjähriges besonderes ehrenamtliches Engagement eine wichtige Stütze waren zu einem geselligen Martinsganzessen eingeladen. Zur Vorspeise wurde eine köstliche Kürbissuppe mit Croutons serviert und zum Hauptgang gab es traditionell Martinsgans mit Rotkohl und Klößen. Die Vereinsmitglieder ließen es sich sichtlich schmecken während sie sich angeregt miteinander unterhielten.

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Clown-Museum mit Meigl Hoffmann 

Die Veranstaltungsreihe „Erinnern und Bewahren“ mit dem Clownsmuseum Leipzig, unterstützt von der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G., präsentierte am 25. Oktober in unseren Räumlichkeiten den Leipziger Kabarettisten Meigl Hofmann. 

 

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Meigl Hoffmann nun schon erfolgreich auf den Bühnenbrettern der Klein- und Großkunstbühnen. Dabei hat er sich als vielseitiger Kabarettist und Sänger über die Stadt Leipzig hinaus einen Namen gemacht.

 

Im Gespräch mit Meigl Hofmann ging es jedoch viel mehr um seinen berühmten Großvater Paul Beckers, der vor allem mit der sächsischen Nummer vom „Plättbrett“ bekannt wurde. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Erntedank Brunch auf der Heiterblickallee

Bei einem gemütlichen Brunch am Sonntag, den 4. Oktober haben wir alle Paunsdorfer/Innen eingeladen mit uns das „Erntedankfest“ zu feiern.

 

Das kirchliche Erntedankfest gehört zu den ältesten religiösen Festen und geht auf vorchristliche Erntefeiern und Opferfeste zurück, die nach dem glücklichen Einbringen der letzten Ernte begangen wurden. Bei allen Völkern und Religionen wurde zum Abschluss der Ernte immer gefeiert. Die gelungene Ernte für die Überlebenssicherung war ein wichtiger Anlass für Dankesfeiern, solange der Mensch bei seiner Nahrungsbeschaffung in den Naturkreislauf eingebunden und von diesem abhängig war.

Wir haben diesen Tag als Anlass für einen gemeinsamen Brunch genommen, um Menschen mit und ohne religiösen Hintergrund zusammen zu bringen – auch wenn wir in der heutigen Zeit, den Bezug zur Nahrungsbeschaffung verloren haben. 

 

Auf einer langen Festtafel auf dem Grünstreifen ab Höhe „Am Vorwerk“, wurden viele Blumen, Pflanzen, Kürbisse und natürlich das selbst mitgebrachte Essen präsentiert. Später gab es noch Kaffee und Kuchen.

 

Dieses Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Verfügungsfonds Soziale Stadt Paunsdorf.

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Nachbarschaftsflohmarkt

Nach dem ersten Trödelmarkt auf der Heiterblickallee wurde sofort der Wunsch nach Wiederholung laut, dem das Quartiersmanagement Paunsdorf gerne entsprochen hat.

 

Insgesamt 30 Händler/-innen haben am Sonntag, den 11.10.2020 bei toller Stimmung und schönem Wetter ihre Schätze präsentiert und haben die Paunsdorfer zum Flanieren, Stöbern und Kaufen eingeladen. 

 

Auch die Strick- und Kreativgruppe des Jugend- und Altenhilfevereins präsentierte sich mit einem Stand und verkaufte gegen einen kleinen Obolus die in liebevoller Handarbeit gefertigten Strick-Produkte, wie Socken, Mützen, Topflappen, Kuscheltiere uvm. Die Erlöse aus dem Verkauf werden für soziale Projekte des Vereins verwendet. 

 

Klicken Sie hier, um in unserer Fotogalerie weitere Fotos anzusehen!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jugend & Altenhilfeverein e.V.