Aktuelles und News von 2014

Wir sind dabei - Paunsdorfer Stadtteilfest | Fr. 11.07. und Sa. 12.07.

Auch in diesem Jahr lädt die WBG Kontakt e.G. gemeinsam mit dem Jugend- und Alten- hilfeverein e.V. alle Paunsdorfer und Freunde recht herzlich zum traditionellen Paunsdorfer Stadtteilfest am Freitag, den 11. und Samstag, den 12. Juli 2014 ein.

Das Fest präsentiert für die ganze Familie ein breitgefächertes Angebot an Attraktionen. Neben einem abwechslungs- reichen Bühnen- und Unterhaltungsprogramm mit unzähligen Künstlern und Live-Musik bietet der Jugend- & Altenhilfeverein an seinem Stand wieder Bekanntes und Beliebtes aus dem kulinarischen und kreativen Bereich. Neu ist die Zuckerwatte Maschine, die schon in Grünau bei den Kindern großes Interesse fand! 

Flyer des Paunsdorfer Stadtteilfestes zum Download:
Flyer_Paun_Stadtteilfest_2014.pdf
PDF-Dokument [13.3 MB]

Busfahrt ins Spektakelhaus des Landgasthofes Meissner Blick

Am Dienstag, den 8. Juli 2014 machten die Vereinsmitglieder im Rahmen einer Tagesbusfahrt einen Ausflug nach Seeligstadt ins Spektakelhaus des Landgasthofes "Meissner Blick", in welchem regelmäßig zu verschiedenen Themen und unter Einbeziehung von Mittagessen und Kaffeetrinken lustige Unterhaltungsprogramme dargeboten werden.

 

Nachdem unsere Vereinsmitglieder mit selbst hergestellten Kräuterfett und frisch gebackenen Brot herzlich im Gasthof empfangen wurden, begann bereits unmittelbar die Vorführung des aktuellen Programmes, welches ein Remake des DDR Klassikers Klock Acht,achtern Strom ist. Während es musikalisch mit Kuddeldaddeldu und Kuddeldaddelich weiterging, wurde den Vereinsmitgliedern als Vorspeise ein hausgemachter Kassler-Krauttopf serviert. Zum Hauptgang folgte natürlich passend zum Programm marinierter Hering und Brathering zu Salzkartoffeln - einfach köstlich!

Nachdem Essen folgten im Programm ein lustiges Quiz sowie ein geführter Verdauungsspaziergang durch das liebevoll bepflanzte Grundstück des Landgasthofes, auf welchem es viel Natur zu entdecken gab. Je nach Appetit wurden den Seniorinnen und Senioren am Nachmittag zum Kaffee süße Eierkuchen bzw. ein herzhaftes Fischbrötchen serviert.

Fröhlich und ausgelassen wurde nach dem Kaffeetrinken noch das Tanzbein geschwungen. Zum Abschluss hatten die Vereinsmitglieder noch die Gelegenheit vom Gasthof selbst hergestellte Produkte zu erwerben, wobei die Marmelade und der Saft unter Verwendung der Aronia Wildbeere sowie das regionale Bier und der Honig besonders großen Zuspruch fanden.

 

Auf der Heimfahrt schlug das bis dahin schöne Wetter leider in ein heftiges Gewitter mit starken Regengüssen um, aber nicht desto trotz fuhr der Fahrer des Busunternehmens Leupold unsere Tagesausflugsgruppe wieder pünktlich und unfallfrei nach Hause, so dass sich am Ende des gelungenen Tages alle einig darüber waren, dass ein wiederholter Besuch im Spektakelhaus wünschenswert wäre!

1. Ein-See-Wanderung als Gemeinschaftserlebnis

- Generationsübergreifende Umrundung des Kulkwitzer Sees -

 

Am Sonntag, den 6. Juli startete die erste kollektive und generationsübergreifende Ein-Seen-Wanderung um den Kulkwitzer See, zu welcher der Jugend- & Altenhilfeverein gemeinsam mit dem KOMM-Haus im Rahmen des Grünauer Kultursommers eingeladen hatte.

 

Während sich alle lauffreudigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu Beginn der 8 km langen Wanderung um 9.30 Uhr am Jugend- & Altenhilfeverein (An der Kotsche 49) trafen, startete für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen etwas später ein Shuttleservice ebenfalls zum Kulkwitzer See.

Ausgerüstet mit einem kleinen Versorgungsbeutel und einem Begleitheftchen, welches u.a. die Route beinhaltete, begab sich die Wandergruppe gemeinsam auf Schusters Rappen. Dabei bewunderten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht nur die Schönheit der Natur rund um den Kulkwitzer See, sondern sammelten auch fleißig an vier Stationspunkten entlang der Kulki-Rundstrecke Stempel. Im Ziel erwartete die Wanderfreunde schließlich ein zünftiges Wanderfest mit musikalischem Picknick, welches den krönenden Abschluss der ersten Ein-Seen-Wanderung bildete. Darüberhinaus durften sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, welche über ein vollgestempeltes Heftchen verfügten, über eine Urkunde für Ihre erfolgreiche Teilnahme an der Kulkiumrundung freuen!

Eröffnung des Bürgerparkes im Grünen Bogen Paunsdorf

"Der zehn Hektar große Bürgerpark im Grünen Bogen Paunsdorf ist am 3. Juli, nach gut drei Jahren der Umgestaltung, eröffnet worden.

 

Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal übergab das Erholungsgebiet mit neuen Grünflächen, Sport- und Spielbereichen sowie dem 1,4 Hektar großen See zur Regenrückhaltung für das benachbarte Gewerbegebiet symbolisch an die Bevölkerung.

 

"Der Bürgerpark im Grünen Bogen Paunsdorf erhöht deutlich die Wohn- und Standortqualität für rund 17.000 Einwohner der Ortsteile Paunsdorf und Heiterblick", sagte Heiko Rosenthal. "Mit dem 1,4 Hektar großen und zwei Meter tiefen See im Bürgerpark konnte zudem eine naturnahe Entwässerungslösung im Landschaftsschutzgebiet entwickelt werden." Abschließende Maßnahmen waren der Bau der Fuß- und Radwegebrücke sowie Freiflächengestaltungen und Begrünungen des Seeumfeldes.

Die Finanzierung des Landschaftssees inklusive Wegeführung durch die Kleingartenanlage von insgesamt rund 890.000 Euro erfolgte mit Eigenmitteln der Stadt Leipzig unter Inanspruchnahme von Fördermitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur'". Der Normalwasserstand umfasst ein Volumen von 21.900 Kubikmeter. Bei Starkregen kann der See zusätzlich 15.700 Kubikmeter aus dem Gewerbegebiet speichern. Der Wasserstand erhöht sich dann vorübergehend um bis zu einem Meter. An seiner engsten Stelle wird der See durch die neue Brücke überquert. Sie besteht aus einer robusten Stahl-Holz-Konstruktion und hat eine Spannweite von zwölf Metern. Für die künftige Nutzung des Sees durch den Anglerverband wurde zudem ein behindertengerechter Angelplatz eingerichtet.

 

Insgesamt wurde für die weitestgehend barrierefreie Gestaltung des Seeumfeldes durch die Stadt eine Summe von 1,55 Mio. Euro bereitgestellt. Vielfältige Unterstützung erhielt das verantwortliche Amt für Stadtgrün und Gewässer durch den Bürgerverein Paunsdorf, den anliegenden Kleingartenverein sowie die ansässigen Schulen. Bauherr für das Regenrückhaltesystem mit Landschaftssee als Infrastruktur für das Gewerbegebiet Heiterblick war das Liegenschaftsamt. Die Objektplanung für den Bürgerpark erfolgte durch die Firmen "Häfner/Jimenez - Büro für Landschaftsarchitektur" und "Betcke/Jarosch Landschaftsarchitektur GmbH".

 

Als nächster Bauabschnitt soll bis zum Jahr 2017 mit der Entwicklung des Südwestteils des Grünen Bogens eine öffentlich nutzbare Grünverbindung zur alten Ortslage Paunsdorf geschaffen werden."

 

Quelle: Stadt Leipzig, 03.07.2014

Besuch in der Heide - Hütte

Ein niedliches Fuchskind beobachtete uns neugierig bei den Reinigungsarbeiten auf unserem Ferienbungalow-Grundstück in der Dübener Heide. Im Gespräch mit den Grundstücksnachbarn erfuhren wir, dass die Fuchsmama mit 2 Kindern ganz unbefangen im Gelände des „Grauen Steins“ unterwegs ist.

Sommerfest der Kindertagesstätte „Goldsternchen“

Alljährlich feiert die Kindertagesstätte „Goldsternchen“ am letzten Freitag im Juni ein Sommerfest. Auch in diesem Jahr trugen wieder viele Helfer zum Gelingen des Festes bei. Neben selbst gebackenem Kuchen wurde auch leckere Bratwurst vom Grill verkauft. Natürlich durfte auch ein Eiswagen nicht fehlen :-) Darüberhinaus sorgte ein buntes Kinderprogramm für einen bunten und lustigen Nachmittag.

 

Der Jugend- und Altenhilfeverein e.V. pflegt mittlerweile eine langjährige Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte. In diesem Zusammenhang überraschen aller 2 Monate die Kinder der Kindertagesstätte „Goldsternchen“ die Senioren im Verein mit einer musikalischen Darbietung, welche weit aus mehr als nur Singen bietet. Mit großer Freude und meist Tränen in den Augen genießen unsere Senioren die Aufmerksamkeit bei ihrer nachträglichen Geburtstagsfeier. Als Dankeschön engagieren sich die Vereinsmitglieder bei der Gestaltung des Sommerfestes der Kindertagesstätte - bei welchem jedes Kind eines der derzeit sehr beliebten Glitzertattoos erhielt.

 

PS: Beim Stadtteilfest in Paunsdorf am 11. und 12. Juli sind wir übrigens ebenfalls wieder mit unserem Kreativangebot "Glitzertattoos" dabei.

Sommerfest mit DJ Maik im Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf

Auch wenn die Seniorinnen und Senioren zum traditionellen Vereinssommerfest kein super Sommerwetter erwartete - tat dies jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch.

 

Von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr genossen die Vereinsmitglieder das fröhliche Beisammensein und tanzten nach Herzenslust zu den Schlagerhits von DJ Maik. Zudem verwöhnte auch die Küche des Jugend- & Altenhilfevereins die fröhlichen Besucher und Gäste mit gegrillten Köstlichkeiten, Salaten und einem umfangreichen Kuchenangebot. Bei amüsanter Unterhaltung ließen dann die Senioren, ihre Angehörigen und die Vereinsmitarbeiter den gelungenen Nachmittag langsam und zufrieden ausklingen.

Bürgergespräch der SPD zum Thema "Energiewende"

Am Donnerstag, den 12.06.2014 lud von 19:00 bis 21:00 Uhr die Ortsgruppe der SPD alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Gespräch über die Energiepolitik in den Jugend- und Altenhilfeverein e.V. in der Goldsternstr. 9 in Leipzig-Paunsdorf ein.

 

Gemeinsam suchten Dr. Maximilian Rinck und Sebastian Walther den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über eines der größten politischen Projekte der jüngeren Vergangenheit - die Energiewende. In diesem Zusammenhang thematisierten sie verschiedene Möglichkeiten zur Umwandlung unserer auf fossilen Brennstoffen basierenden Strom- und Wärmeversorgung in eine nachhaltige, umweltfreundliche und zukunftsfähige Energieversorgung.

14. Fair Play Cup Daniel - Nivel - wir waren dabei!

Am Pfingstwochenende (6. bis 8. Juni 2014) fand auf dem Gelände des SV Lok Nordost Leipzig e.V. die mittlerweile 14. Auflage des Daniel Nivel Cups statt, welcher als zweitgrößtes Hobbyfußballturnier Europas längst ein fester Bestandteil im Kalender zahlreicher Fußball-Fans in ganz Deutschland ist.

 

Das Besondere an diesem Turnier ist, dass Fußball-Begeisterte, unabhängig davon ob sie Fans von Schalke 04, Bayern München oder Borussia Dortmund sind, friedlich miteinander Fußball spielen, feiern und Spaß haben. In Erinnerung an den Polizisten Daniel Nivel, welcher bei der WM 1998 durch einen Angriff von deutschen Hooligans in Frankreich folgeschwere Verletzungen erlitt, traten in diesem Jahr insgesamt 40 Mannschaften für ein Fußball ohne Gewalt an. Unter dem Motto „Ehrgeiz ist gut, aber Spaß ist mehr“ ging anstelle des ersten Platzes der fünfte Platz mit einem Siegerpokal nachhause. Rund um das Fußball-Turnier fanden zudem viele weitere Attraktionen wie beispielsweise Tischfußball, Torwandschießen sowie die Versteigerung eines von der deutschen Nationalmannschaft signierten Trikots statt.

 

Die Erlöse der Versteigerung nahm der Vorstand des Jugend- & Altenhilfevereins Bettina Striegan gemeinsam mit Heiko Immisch freudig entgegen und erläuterten kurz, welchen sozialen Projekten des Jugend- & Altenhilfevereins die Erlöse zugutekommen werden.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei den Organisatoren und Teilnehmern des 14. Daniel-Nivel Cups für dieses tolle Fußballwochenende und die finanzielle Unterstützung bedanken!

Hüpfburg, Zuckerwatte & gute Laune - Kinder- und Familienfest vor dem Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau

Bei strahlendem Sonnenschein waren zahlreiche Familien und Grünauer Anwohner der Einladung des KOMM Hauses und Jugend- & Altenhilfevereins zum traditionellen Kinder- und Familienfest auf die Ratzelwiese vor den Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau gefolgt.

 

Ob klein oder groß, ob Bastelei oder Gaukelei – beim Kinder- und Familienfest konnten sich alle kreativ und sportlich austoben. Eine Vielzahl an Ständen und Attraktionen lud sowohl jung als auch alt zum Mitmachen, Basteln, Spielen und Spaß haben ein. Während sich unsere kleineren Gästen mit trendigen Glitzertattoos verschönern ließen oder in der Hüpfburg nach herzenslust tobten, probierten sich die Größeren bei einer Segway-Probefahrt oder ließen im gemütlichen Freisitz die Seele baumeln. Zudem sorgte ein abwechslungsreiches Kinderprogramm für tolle Unterhaltung, wobei die großartige Harry-Potter-Show am Nachmittag das Publikum ganz besonders verzauberte. Neben den vielen Aktionsständen lockten auch leckere Köstlichkeiten vom Grill sowie Sandwiches, Zuckerwatte, Kuchen, Kräppelchen und vieles mehr!

 

Die Veranstalter sowie die zahlreichen Besucher waren sich einig: das Kinder- und Familienfest 2014 war ein unvergesslicher Kindertag für die ganze Familie!

Besuchen Sie uns am Kindertag auf dem Kinder - & Familienfest!

 

 

Besuchen Sie und Ihre Familie uns am Kindertag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr vor dem Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau (An der Kotsche 49), wo Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz und Clownerie geboten wird.

 

An Mitmach-Stationen können die großen und kleinen Besucher z.B. kreativ werden, sich portraitieren lassen oder auf dem Segaway-Parcour ihre Geschicklichkeit testen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, leckerem Essen vom Grill und alkoholfreien Getränken selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Besuchen Sie und Ihre Familie uns am Kindertag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr vor dem Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau (An der Kotsche 49), wo Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz und Clownerie geboten wird.

 

An Mitmach-Stationen können die großen und kleinen Besucher z.B. kreativ werden, sich portraitieren lassen oder auf dem Segaway-Parcour ihre Geschicklichkeit testen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, leckerem Essen vom Grill und alkoholfreien Getränken selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wählerforum zur Stadtratswahl mit Vertretern aller Parteien

Im Endspurt vor der Stadtratswahl hatten alle politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger am Montag, den 19. Mai, ab 18 Uhr im Jugend- und Altenhilfeverein e.V. noch einmal die Gelegenheit, mit Kandidaten verschiedener Parteien über deren Ziele und Pläne ins Gespräch zu kommen.

Modenschau mit Herrn Kéfalas im Jugend- & Altenhilfeverein

Da der Sommer bereits vor der Tür steht, besuchte Herr Kéfalas auch diesen Frühling wieder unsere Vereinsmitglieder in Paunsdorf, um ihnen die aktuellen Sommertrends zu zeigen. Während einer gemütlichen Tasse Kaffee präsentierten unsere flotten Seniorinnen wie echte Laufsteg-Profis den Gästen die neue Sommerkollektion. Dabei leuchteten frische Farben wie Gelb, Türkis und Rot regelrecht um die Wette, so dass an altbackene und langweilige Kleidung für ältere Herrschaften gar nicht zu denken war. Die Seniorinnen und Senioren freuten sich über die gelungene Vorstellung der Sommerkollektion und die gleichzeitig bequeme Einkaufsmöglichkeit im Anschluss der Modenschau. Dank der fachkundigen und kompetenten Stilberatung durch Herr Kéfalas kann der Sommer für unsere Vereinsmitglieder jetzt kommen!

Bürgerforum der Partei “DIE LINKE“ im JAV in Paunsdorf

Zum gestrigen Bürgerforum im Jugend- und Altenhilfeverein e.V. waren die Partei “DIE LINKE“ vertreten durch Stadträtin Frau Carola Lange und Bundestagsabgeordnete Frau Susanna Karawanskij mit Paunsdorfer Bürgern im Gespräch.

 

DIE LINKE hat zur Gemeindewirtschaftsteuer einen Antrag mit dem Titel "Gemeindewirtschaftsteuer einführen - Kommunalfinanzen stärken" in den Bundestag eingebracht. Zu diesem Thema hat Frau Karawanskij interessante Ausführungen gemacht. Mehr nachzulesen ist unter www.susanna-karawanskij.de

 

Stadträtin Carola Lange ergänzte den Vortrag mit aktuellen Themen aus der Stadt Leipzig und im aktuellen Bezug zum Stadtteil Paunsdorf, wo kommunales Eigentum auf Grund knapper Kassen veräußert werden soll. Im Ergebnis der Diskussion wurde von den Bürgern u.a. als Ziel eingefordert, dass Parteiinteressen den Bürgerinteressen nachgeordnet werden müssen.

Bürgerforum der Ortsgruppe der SPD mit der Baubürgermeisterin Frau Dubrau

"Wir freuen uns sehr, dass Frau Dubrau den Bürgerinnen und Bürgern als Gesprächspartner zur Verfügung steht", freute sich Ortsvereinsvorsitzender Sebastian Walther und lud alle Interessierten zur Versammlung zum Thema Stadtteilentwicklung am Dienstag, den 6. Mai 2014 um 19 Uhr in den Jugend- und Altenhilfeverein in Paunsdorf ein.

 

Als Referentin stellte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau das Stadt- entwicklungskonzept Ost vor und ging auf Fragen der Anwesenden ein.

Am Freitag, den 16.05.2014 findet bei uns im Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf mit dem Großmeister Wei Ling Yi wieder eines der beliebten Qi-Gong-Gesundheitsseminare für Körper, Herz und Seele statt!

Traditionelle Maifeier am Kontaktladen und Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau!

Auftritt des Grünauer Chors am Kontaktladen

Da am Maifeiertag die Arbeit ruhen soll, luden die Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt gemeinsam mit dem Jugend- & Altenhilfeverein Mieter, Mitglieder, Freunde sowie alle Grünauer Anwohner zum traditionellen Maifest am Kontaktladen im Nelkenweg 33 und am Jugend- & Altenhilfeverein An der Kotsche 49 ein.

 

Kurz nach 10.00 Uhr begrüßten die Vorstände der WBG Kontakt Rainer Löhnert und Jörg Keim die zahlreich erschienen Besucher und eröffneten das Programm. Vor dem Kontaktladen lud umgeben von verschiedenen Imbiss- und Informationsständen ein

Das Radsportteam der WBG Kontakt kam bei ihrer Trainingsfahrt auch am Jugend- & Altenhilfeverein vorbei.

gemütlicher Freisitz zum gemeinsamen Verweilen und Plaudern ein. Zudem animierten der Grünauer Chor und die „Golden Boys“ mit bekannten Volks- und Stimmungsliedern die Gäste zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen! Die kleinen Gäste zog es hingegen besonders zu der großen Hüpfburg, in welcher sie ausgiebig und nach Herzenslust spielen, toben, klettern und rutschen konnten.

In Vorbereitung auf das übernächsten Sonntag stattfindende Radsportevent „neuseen classics – rund um die Braunkohle“ (11. Mai) konnten die Besucher auch den Start des Radsport-Teams der WBG Kontakt, welches vom Kontaktladen zu einer Trainingsausfahrt startete , mit verfolgen.

Eine Vielfalt an Unterhaltungsangeboten erwartete die Besucher am Jugend- & Altenhilfeverein

Darüberhinaus ermöglichte ein zwischen dem Kontaktladen und Jugend- & Altenhilfeverein verkehrender Oldtimerbus bequem und komfortabel den Besuch des zweiten Veranstaltungsortes. Auch am Jugend- & Altenhilfeverein erwartete die Besucher ein buntes Unterhaltungsprogramm, stimmungsvolle Musik sowie eine Vielfalt an Attraktionen. Eine riesige Hüpfburg, ein Glitzertattoo-Stand, ein Segway-Parkour sowie ein Glücksrad mit attraktiven Preisen boten Spaß für die ganze Familie. Ergänzend dazu luden leckere Köstlichkeiten vom Grill sowie hausgemachte Waffeln, Kuchen und Zuckerwatte zum Schlemmen und gemütlichen Beisammensein ein.

Eröffnung der erweiterten und neu ausgebauten Vereinsräumlichkeiten in Grünau.

Den Höhepunkt des Maifestes stellte schließlich die Eröffnung der erweiterten und neu ausgebauten Räumlichkeiten des Jugend- & Altenhilfevereins dar. Nachdem der Vorstand der WBG Kontakt gemeinsam mit dem Vorstand des Jugend- & Altenhilfevereins mit einer Schere das rote Eröffnungsband durchtrennt hatte, übergaben sie die neuen Räumlichkeiten, welche künftig als Büro- und Lagerfläche genutzt werden, der Objektleiterin Tina Arnold.

 

Im späten Nachmittag spielte das Wetter mit Regenschauern leider nicht mehr so mit, was der guten Stimmung jedoch prinzipiell keinen Abbruch tat, so dass es trotzdem ein gelungener Maifeiertag war.

Mit Humor und Schwung in den Frühling!

Mit einem Büchertisch der Lindenbuch-Handlung, toller Musik und einer Polonaise stimmten sich die Vereinsmitglieder gemeinsam mit dem Team des Jugend- & Altenhilfevereins am Mittwochnachmittag auf die wohl schönste Jahreszeit - den Frühling – ein.

 

Vereinsvorsitzende Bettina Striegan begrüßte die zahlreich erschienen Seniorinnen und Senioren zum Frühlingsfest und führte durch das Programm. Bei Kaffee und Kuchen sorgte das Saale-Duo Birgit und André mit deutschen Schlager-Hits, Volksmusik und Stimmungsliedern für ein Feuerwerk der guten Laune und lud zum Schunkeln, Mitsingen und Tanzen ein. Bei einer langen Polonaise durch die Räumlichkeiten des Jugend- & Altenhilfevereins erreichte die Stimmung der Gäste schließlich ihren Höhepunkt.

 

Eine gute Mischung aus Gesang, Tanz und Spaß sowie die Gelegenheit zum Austausch und geselligen Beisammensein sorgten für ein gelungenes Frühlingsfest!

Wir wünschen unseren Vereinsmitgliedern, Partnern und Freunden ein paar frohe und glückliche Osterfeiertage sowie ein volles Osternest!

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Jugend- & Altenhilfeverein 

Busfahrt "Unterhaltung im Spektakelhaus"

Klock 11 Achtern Strom! Spektakulus spinnt Seemannsgarn, Shanties, Fisch, Spaß und mehr mit Kuddeldaddeldu und Kuddeldaddelich…

 

Wann:    Die, 08.07.2014

Wohin:   Klipphausen Nähe Meißen

Abfahrt: 09:45 Uhr Kreuzdornstraße
                Ecke Heiterblickallee
 

               09:00 Uhr Krakauer
               Str. Ecke Deiwitzweg
 

Rückankunft:18:00 Uhr Kreuzdornstraße Ecke Heiterblickallee

 

Erleben Sie einen lustigen und unterhaltsamen Aufenthalt im Spektakelhaus „Meißner Blick“ mit Mittagessen und einem schwungvollen maritimen Programm. Bevor wir die Rückreise nach Leipzig antreten, lassen wir den Tag mit Kaffee und Kuchen (oder Fischbrötchen) bei Tanzmusik ausklingen. 

 

Busfahrtflyer für Grünau
Busfahrt_Klipphausen_Grünau.pdf
PDF-Dokument [309.8 KB]
Busfahrtflyer für Paunsdorf
Busfahrt_Klipphausen_Paunsdorf.pdf
PDF-Dokument [306.1 KB]

Bürgerforum "DIE LINKE"

Am Mittwochabend, den 16. April 2014 traf sich die Ortsgruppe der Fraktion DIE LINKE zu einem Bürgerforum zum Thema "Die Zukunft von Kindern und Jugendlichen in Leipzig und Paunsdorf" im Jugend- und Altenhilfeverein e.V..

 

In einer lockeren Runde stellten die Stadtratswahlkandidaten Ricky Burzlaff, Sophie Dieckmann und Volker Müller nicht nur ihre wohnquartiersspezifischen Ziele vor, sondern gaben den Interessierten auch Raum für Diskussionen rund um Themen, wie Schulabbrecherquote, Schulsozialarbeit, Hochschulstandort Leipzig uvm. .

"Getrennt üben - gemeinsam feiern" - Kinder- & Seniorentanz

Nach dem Motto – getrennt üben, gemeinsam feiern – bilden die monatlichen gemeinsamen Veranstaltungen der Kinder- und Seniorengruppen die besonderen Höhepunkte in den sportlichen Aktivitäten.

 

Musik wird vielfältig erlebt und in spielerischen sportlichen Aktivitäten umgesetzt, um die Orientierung in Raum und Zeit zu fördern sowie Haltung und Körperbewusstsein zu verbessern. Das Selbstwertgefühl wird durch Erfolgserlebnisse gestärkt und das Vertrauen in die Gemeinschaft vertieft.

 

Mit relativ wenig Zeitaufwand wird eine große Wirkung erzielt. Die Unbefangenheit der Kinder im Umgang mit den Senioren ist für diese ein schönes Erlebnis. Schmerzen und Probleme werden vergessen und das Wohlbefinden bessert sich. Einige haben keine eigenen Enkelkinder oder diese wohnen nicht in der Nähe und man sieht sich selten, so dass die Treffen hier im Verein ein besonderes Erlebnis sind. Bei den Kindern ist die Situation ähnlich, da auch manche Eltern durch berufliche Veränderungen ihren Wohnsitz verlegen mussten und die Großeltern nur bei Besuchen gesehen werden.

 

Aus den sportlichen Gemeinsamkeiten entwickeln sich weitere Kontakte und Wünsche, die wir als Verein fördern bzw. bei der Umsetzung helfen. Glückliche, gesunde Kinder und Senioren, welche zugleich ihr eigenes Wohlbefinden verbessern, sind die wichtigsten Ziele mit diesem Projekt.

Tabletop Sachsen Turnier im JAV in Paunsdorf

Am Sonntag, den 13. April 2014 traf sich im Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf die Spielergemeinschaft von Tabletop Sachsen für ein spannendes Turnier. Neugierige und Interessierte sind bei der Spielergemeinschaft jederzeit herzlich willkommen.

 

Mehr über Tabletop Sachsen erfahren Sie unter: www.tabletopsachsen.de

SPD-Ortsgruppe lud zum Gespräch mit Stadtratswahlkandidaten ein

 

Am Donnerstagabend (10. April 2014) folgten interessierte Bürginnen und Bürger der Einladung der SPD-Ortsgruppe zu einem geselligen Gespräch mit den Kandidaten der Stadtratswahl Sebastian Walther, Rosemarie Schneider sowie Thomas Pohl in den Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf.

Offener Kreativtreff – Osterbastelei

Auch im Jugend- & Altenhilfeverein laufen die Ostervorbereitungen auf Hochtouren.

 

Eine reichliche Woche vor Ostern trafen sich die Vereinsmitglieder in Paunsdorf, um gemeinsam kreative Osterbasteleien anzufertigen. Mit Styroporeiern, Bändern, Stroh und kleinen Dekorationsfiguren entstanden bunte Ostervasen, welche zum Abschluss noch bepflanzt wurden. Mit sichtlich viel Spaß tobten sich unsere Bastlerinnen und Bastler bei der Gestaltung der Styroporeier kreativ aus, so dass sich die Ergebnisse sehen lassen konnten. Am Ende waren sich jedenfalls alle einig: Nun kann der Osterhase kommen!

„Lachen bis der Arzt kommt“ - Kabarettbesuch "Leipziger Funzel"

Einem Angebot des traditionellen Leipziger Kabaretts “Die Funzel“ folgend, besuchten die Vereinsmitglieder am Samstagnachmittag (05.04.2014) gemeinsam die Veranstaltung „Lachen bis der Arzt kommt“.

 

Entsprechend des Programmtitels stellten sich die Kabarettisten der Leipziger Funzel zu Beginn jedoch erst einmal Fragen, wie: „Kann Kabarett die Wirklichkeit überhaupt noch toppen?“ oder „Was ist das berühmte „Brett`l“ unter den Füßen des Kabarettisten gegen das Brett vor`m Kopp der Politiker?“ . Nach Meinung der Kabarettisten sind das alles keine unberechtigten Fragen, denn schließlich inszeniert sich doch das politische Amateurtheater in

Berlin mit seinen regierenden Schmierenkomödianten Tag für Tag nur selbst. In dem Best-of-Programm der Leipziger Funzel wurde gesungen, gespielt und gelästert, was das Zeug hält. Mit einer satirischen Breitseite, gefeuert auf die Nichtskönner unserer Wahl, machte der Programmtitel seinem Namen alle Ehren und bescherte den Vereinsmitglieder einen lustigen Nachmittag.

 

Nach dem Kabarettbesuch nutzte der Ein oder Andere noch die Gelegenheit für einen gemütlichen Bummel durch die Leipziger Innenstadt. Für unsere Vereinsmitglieder, die nicht so gut zu Fuß unterwegs sind, stand natürlich auch für den Heimweg wieder unser vereinseigener Fahrdienst zur Verfügung.

Zweitägiger Ausflug in die Geschichte und Politik von Berlin!

Nach der Stadtrundfahrt durch Berlin ließ sich die Reisegruppe im Altberliner Restaurant zum Mittag nieder.

Am Donnerstag, dem 3. April 2014 brachen unsere politisch interessierten Vereins- mitglieder auf Anregung der Abgeordneten Bettina Kudla (CDU) zu einer zweitägigen Tagung nach Berlin auf.

 

In Berlin angekommen erwartete die Vereinsmitglieder ein gut organisiertes und vielfältiges Ausflugsprogramm, welches nach einem Informationsgespräch im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit einer informativen und sich an politischen Gesichtspunkten orientierenden Stadtrundfahrt durch die Bundes- hauptstadt Berlin begann. Anschließend ließen sich die Vereinsmitglieder zum Mittagessen im Altberliner Restaurant nieder.

Auf den Spuren der Geschichte beim Besuch der Gedenkstätte der Berliner Mauer.

Nachdem dem Mittagspäuschen suchte unsere Reisegruppe einer der zentralsten Erinnerungsorte der deutschen Teilung auf – die Gedenkstätte der Berliner Mauer. Diese befindet sich an dem ehemaligen Grenzstreifen in der Bernauer Straße und vermittelt den Besuchern anhand eines Originalstückes der Berliner Mauer mit Grenzstreifen und Wachturm einen nachhaltigen Eindruck von dem Bau der Grenzanlagen, die einst ein ganzes Land trennten. Weitere vertiefende Informationen zur Geschichte und den historisch-politischen Hintergründen des Mauerbaus sowie dem Leben in der DDR erhielten die Mitglieder in der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ im Museum der Kulturbrauerei. Die anschauliche Ausstellung umfasst ca. 800 Originalobjekte, darunter ein Trabant, ein Zeitungskiosk sowie historisches Ton-, Film- und Bildmaterial und zeigt den Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen. Darüberhinaus wurden die Besucher dazu eingeladen in unterschiedlichen Themenbereichen ihr Wissen über das Leben im Sozialismus nicht nur zu erweitern sondern auch Klischees zu überdenken und Geschichte hautnah zu erleben.

Bei einem leckeren und gemütlichen Abendessen im Restaurant „Mi Amor“ ließ unsere Ausflugsgruppe schließlich gemeinsam den ereignisreichen und zugleich sehr informativen Tag in Berlin ruhig ausklingen und checkten anschließend in ihr Nahe vom Alexanderplatz gelegenes 4-Sterne Hotel „Holiday Inn Berlin East“ ein.

 

Der zweite Ausflugstag startete nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit dem Besuch einer Plenarsitzung im Deutschen Bundestag, wobei die Vereinsmitglieder nicht nur das Reichstagsgebäude kennen lernen konnten sondern auch an einer Diskussionsrunde mit den Mitgliedern des deutschen Bundestages teilnehmen durften. Zum Mittag speiste die Reisgruppe in 203 Meter Höhe im Restaurant des Berliner Fernsehturms, von welchem sie zugleich einen einmaligen Panoramablick auf die Hauptstadt erhielten. Danach konnten es sich alle noch einmal im Reisebus gemütlich machen und den zweiten Teil der Stadtrundfahrt durch Berlin genießen. Zum Abschluss des 2-tägigen Berlinausfluges

Besuch des Asisi-Panometer "Die Mauer"

besuchten die Vereinsmitglieder am Nachmittag noch das Asisi - Panorama „Die Mauer“ in welcher der Künstler Yadegar Asisis über das geteilte Berlin einen künstlerisch verdichteten Blick auf die Zeit des Kalten Krieges zeigt. Das 360-Grad Panorama zeigt den Alltag mit der Berliner Mauer an einem fiktiven Herbsttag in den 1980er Jahren und präsentiert zugleich wie banal alltäglich und subtil grausam zugleich die Normalität der geteilten Stadt war.

 

Nachdem Besuch des Asisi – Panoramas nutzten die Vereinsmitglieder die verbleibende Zeit bis zur Abreise gegen 21 Uhr zum individuellen Erkunden und Schlendern über den Potsdamer Platz. Am späten Abend traf die Reisegruppe dann schließlich um viele Informationen und Eindrücke reicher wieder am Hauptbahnhof in Leipzig ein!

Geselliger Kreativtreff im Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf

Heute trafen sich unsere kreativen Vereinsmitglieder zum Stricken und Häkeln im Jugend- & Altenhilfeverein in Paunsdorf. Bei einer heißen Tasse Kaffee entstanden in geselliger Plauderrunde nicht nur individuell gehäkelte Mützen sondern auch dekorativer Schmuck für Ostereier. Neben Wollspenden freut sich unsere Kreativgruppe auch immer über neue Gesichter (der nächste Kreativtreff findet am 16. April im 14-tägigen Rhythmus statt).

Frühlingshafter Kaffeeklatsch mit Klaus Petermann

„Winter ade“ - lautete es heute im Jugend- & Altenhilfeverein in Grünau! Traditionsgemäß hießen die Mitglieder des Jugend- & Altenhilfevereins das Frühjahr 2014 mit einem gemeinsamen Kaffeenachmittag in den Grünauer Vereinsräumlichkeiten willkommen. Dabei nahm Alleinunterhalter Klaus Petermann mit seinem Programm „Das gommt nich alle Daache vor – ’s wärd Friehling“ die Vereinsmitglieder und Gäste auf eine unterhaltsame Reise sächsischer Mundart und las verschiedenes über Blumen, Vögel, Frühlingsgefühle und vieles mehr vor.

Gesellige Frühstücks- und Geburtstagsrunde in Grünau

Unsere wöchentliche Frühstücksrunde war heute wieder einmal vollzählig und plauderte beim geselligen Frühstück über die Ereignisse und Erlebnisse der vergangenen Woche.

 

Nachdem gemeinsamen Frühstück nutzte unser aktives Vereinsmitglied Christine Thiele, welche zudem auch Schatzmeisterin von der Ortsgruppe der Volkssolidarität ist, die bis zum Nachmittag verbleibende Zeit für die letzten Vorbereitungen der vierteljährlichen Geburtstagsrunde bei welcher die Geburtstagskinder der vergangenen 3 Monate gemeinsam mit der Ortsgruppe der Volksolidarität im Jugend- und Altenhilfeverein feiern. Bei einer munteren Kaffeestunde gratulierte der Leiter der Ortsgruppe Herr Karl-Heinz Voigt allen sehr herzlich. Zudem wurden kleine liebevoll verpackte Geschenke überreicht und kleine Verse von verschiedenen Mitgliedern vorgetragen.

 

Aufgrund der gemeinschaftlichen Geburtstagsrunden sind mittlerweile auch viele Mitglieder der Ortsgruppe im Jugend- und Altenhilfeverein aktiv tätig und nehmen an einer Vielzahl von Vereinsveranstaltungen teil.

Al Ritmo del Caribe - Kubas Osten mit dem Fahrrad erlebt

Neben dem gelungenen Diavortrag über die Adria-Radpilgerfahrt in Paunsdorf, begeistere auch Thomas Noack die Grünauer Vereinsmitglieder mit einem eindrucksvollen Diavortrag über seine Fahrradtour in den Osten der kubanischen Insel.

 

Bei einer heißen Tasse Kaffee ließen sich circa 15 interessierte Gäste unterschiedlichen Alters sowohl vom Hauch der Karibik als auch vom Charme der alten Städte und den wundervollen Landschaften der Sierra Maestra sowie von dem Rhythmus kubanischer Musik einfangen. Im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftsembargo und verklärter Revolution, Durchhalte-Sozialismus und Dollar-Touristen sowie sozialen Errungenschaften und Lebensmittelmarken erhielten die Gäste während des Vortrages jenseits der touristischen Hauptzentren einmalige Alltagseinblicke. Während der Großteil der geselligen Runde die heutige Gelegenheit nutzte um interessantes über Kuba zu erfahren, nahm ein Teil der Gäste den Diavortrag in Vorbereitung auf eine eigene Reise wahr. An dieser Stelle nochmals unser herzlicher Dank an Herrn Noack für die unvergesslichen Erzählungen und Fotoimpressionen!

Spannender Dia-Vortrag über eine Rad-Pilgerfahrt von Salzburg nach Barbana

Am Mittwoch, den 26. März 2014 waren über 40 Vereinsmitglieder der Einladung von Winfried Niebes zu einem spannenden Dia-Vortrag in den Jugend- & Altenhilfeverein nach Paunsdorf gefolgt.

 

In packender und zugleich unterhaltsamer Art berichtete Herr Niebes über seine Rad-Pilgerfahrt von Salzburg nach Barbana an der Adria und präsentierte den interessierten Gästen bei einer gemütlichen Kaffeerunde eine Vielzahl seiner faszinierenden Fotoaufnahmen. Mit zahlreichen außergewöhnlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Begegnungen als Radpilger im Gepäck, gewährte Winfried Niebes den Anwesenden einen umfassenden Einblick in das „Pilgerleben“. Einen Staunen hier und ein Schmunzeln da – die Seniorinnen und Senioren waren regelrecht gefesselt von Herrn Niebes Reisebericht. Am Ende des Nachmittages bedankten sich die Vereinsmitglieder und Gäste schließlich mit einem kräftigen Beifall bei Herrn Niebes für diesen gelungenen Dia-Vortrag.

Es grünt so grün, wenn die Blüten in der Heide blühen!

Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und die Natur erwacht zu neuem Leben – der Frühling ist da. Pünktlich zum astronomischen Frühlingsanfang nutzte der Jugend- & Altenhilfeverein das Wochenende für einen umfassenden Frühjahrsputz in der Heide Hütte und brachte das Erholungsgrundstück wieder auf Vordermann.

 

In diesem Sinne wünscht der Jugend- und Altenhilfeverein e.V. allen einen zauberhaften Frühling!

Busfahrt nach Wurzen mit Werksverkauf bei Griesson-De Beukelaer

Bei der Busfahrt nach Wurzen am Mittwoch, den 18. März 2014 besuchten die Vereinsmitglieder den Fabriksverkauf von Griesson-De Beukelaer.

 

Auf rund 600 qm konnten die Liebhaber von Süßwaren und salzigen Snacks alles, was das Herz begehrt finden. Das Sortiment umfasst neben den beliebten Marken Griesson, DeBeukelaer, Prinzen Rolle, TUC, Leicht & Cross, Tekrum noch viele weitere Überraschungen.

 

Nach dem Besuch des Fabrikverkaufs verbrachten die Mitglieder im hübschen Ambiente des Gartenlokals "Zur Rodelbahn" eine gemütliche Kaffeezeit. Bei dem sich anschließenden kabarettistischen Programm zum Mitmachen amüsierten sich die Vereinsmitglieder köstlich. Bevor es am Abend zurück nach Leipzig ging, wurde der Tagesausflug nach Wurzen durch ein leckeres Abendbrot nach Hausmannskost abgerundet.

Diskussionsrunde der Fraktion „DIE LINKE“

Am heutigen Abend luden „DIE LINKE“ zur Diskussionsrunde zur Preispolitik im öffentlichen Nahverkehr ein. Dem Aufruf waren ca. 25 Paunsdorfer Bürger gefolgt, um gemeinsam mit Jens Herrmann-Kambach zu vorgeschlagenen Änderungen zu diskutieren. Es wurden „Thesen für den fahrscheinfreien ÖPNV“ vorgestellt und Vor- und Nachteile abgewogen. An der Veranstaltung nahmen u.a. auch der Kandidat für den Stadtrat Ricky Burzlaff und der Stadtrat Dr. Lothar Tippach teil. Weitere Vorschläge und Anregungen können auch gerne im Jugend- und Altenhilfeverein e.V. zur Weiterleitung an die Fraktion abgegeben werden

Kreativtreff bastelte frühlingshafte Knick-Windlichter

Unsere Kreativen haben sich diese Woche in Anbetracht der Wetter- lage mit frühlingshaften Themen beschäftigt und schon mal für die Party blumige Knickwindlichter gestaltet, welche sie schon mal in den Winterferien mit den Ferienkindern geübt hatten.

Mitgliederversammlung des Jugend- & Altenhilfevereins

Am Mittwoch, den 12. März 2014 lud der Jugend- & Altenhilfeverein seine Vereinsmitglieder zur alljährlichen Mitglieder- versammlung in die Paunsdorfer Vereinsräumlichkeiten ein und empfing die zahlreich erschienenen Mitglieder mit einem liebevoll zubereiteten Kaltbuffet. Danach begrüßte der Vorstand der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G. Rainer Löhnert alle Anwesenden und übergab nach der Vorstellung der Tagesordnungspunkte das Wort an die Vorstandsvorsitzende des Jugend- & Altenhilfevereins Bettina Striegan, welche mit einem umfassendem Rückblick auf das vergangene Jahr begann und damit die Vielfältigkeit der zahlreichen Vereinsaktivitäten untermalte. Nach den anschließenden Berichten über den satzungsgerechten Einsatz der finanziellen Mittel sowie der Prüfung der ordnungsgemäßen Buchführung, entlasteten die Vereinsmitglieder den Vorstand des Jugend- & Altenhilfevereins einstimmig und bestätigten erneut dessen Fortführung für das kommende Geschäftsjahr. Das Schlusswort nutzte Bettina Striegan, um sich im Namen des Jugend- & Altenhilfevereins nicht nur ausdrücklich bei den Sponsoren sowie ehrenamtlichen Helfern sondern auch insbesondere bei den aktiven Vereinsmitgliedern zu bedanken.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jugend & Altenhilfeverein e.V.